Markisen reinigen und pflegen

Es hat lange gedauert, aber jetzt ist es endlich da: Das Frühlingswetter. Das heißt auch, dass die Gartensaison wieder beginnt – und dass man sich nach getaner Arbeit ganz gerne mal zur Entspannung in die Sonne setzt. Damit Sie sich von Zeit zu Zeit vor dieser schützen können, ist eine Markise eine flexible und praktische Lösung. Aber auch Markisen müssen zunächst nach dem Winter wieder auf Vordermann gebracht werden. Machen Sie Markisen reinigen mit dem richtigen Polster- und Markisenreiniger zur leichtesten Übung und schützen Sie anschließend Ihre Arbeit langfristig mit der richtigen Imprägnierung. Wie das funktioniert erklären wir Ihnen hier.


Markise reinigen leichtgemacht

Markisen sind eine praktische Erfindung: Sie sind der ideale Sonnenschutz auf dem Balkon oder der Terrasse und schützen auch vor leichtem Regen. Deshalb sind Sie aber auch häufig der Witterung ausgesetzt. In der Markise lagert sich dadurch auf Dauer verschiedener Schmutz, wie z. B. Staub, Öle, Fette oder auch Abgase, ab. Um lange Freude an Ihrer Markise zu haben, sollten Sie regelmäßig den Markisenstoff reinigen – am besten mit einem professionellen Markisenreiniger.
Zunächst sollten Sie einen sonnigen Tag abwarten um Ihre Markise zu reinigen, um sie am Ende vollständig trocknen lassen zu können. Also empfiehlt es sich, dass Sie die Markise vorsichtig abfegen, um sie von dem losen Schmutz zu befreien. Versuchen Sie nicht, die festsitzenden Flecken trocken auszubürsten, da Sie so den Schmutz noch tiefer in den Stoff einreiben könnten. Greifen Sie lieber direkt zum Spezialreiniger: Denn mit dem MELLERUD Markisen und Polster Reiniger sind solche Flecken kein Problem – und eignen sich sogar zum Reinigen der Polster Ihrer Terrassenmöbel. Um die Flecken auf der Markise zu entfernen, verwenden Sie den Markisenreiniger je nach Verschmutzungsgrad verdünnt oder unverdünnt. Bei normaler Verschmutzung sowie bei großen Flächen oder unzugänglichen Stellen wird das Produkt nur auf der feuchten Oberfläche z.B. mit Hilfe einer Gartenspritze aufgesprüht, kurz einwirken lassen und anschließend mit einem Hochdruckreiniger nacharbeiten. Der gelöste Schmutz wird mit einem Wasserschlauch abgespült. Danach müssen Sie den Reiniger einwirken lassen und unbedingt darauf achten, dass während dieser Zeit die Oberfläche feuchtgehalten wird. Anschließend müssen Sie nur noch mit der Bürste nacharbeiten, den gelösten Schmutz mit einem Schwamm aufnehmen und das Ganze mit viel Wasser ab- bzw. nachspülen. Schon ist Ihre Markise wieder fleckenfrei.

Tipp:
Fahren Sie die Markise niemals im nassen Zustand ein. Das gilt nicht nur nach einer Reinigung, sondern auch nach einem Regenguss. Denn wenn Sie die Markise im feuchten Zustand einholen, kann der Markisenstoff nicht trocknen. Das führt langfristig zu Verfärbungen durch Wasserflecken und Pilzbefall bzw. Stockflecken.

 

Die Markise richtig imprägnieren

Um Ihre Markise nicht nur zu reinigen, sondern auch vor neuem Schmutz zu schützen, sollten Sie diese auch imprägnieren, um ihr einen wasser- und schmutzabweisenden Langzeitschutz zu geben. Dafür muss die Markise absolut schmutzfrei und trocken sein. Jetzt können Sie die Markise mit der MELLERUD Markisen und Polster Imprägnierung behandeln. Tragen Sie die Imprägnierung gleichmäßig und ausreichend, im Abstand von ca. 30 cm auf die Wetterseite des Stoffes, auf. Achten Sie darauf, dass die Oberfläche gleichmäßig und nicht zu feucht wird. Jetzt müssen Sie die Markise nur noch trocknen lassen. Natürlich gilt, wie auch für die Reinigung, dass Sie die Markisenimprägnierung bei gutem Wetter durchführen sollten – denn die Sonne beschleunigt den Eintritt der Schutzwirkung zusätzlich.

Fazit:
Markisen sind eine praktische Lösung um sich gegen Sonne und leichten Regen zu schützen. Gerade aus diesem Grund empfiehlt es sich sie, ebenso wie Terrassen- und Gartenmöbel, im Frühling grundzureinigen und direkt danach zu imprägnieren. Für diese Behandlung bietet MELLERUD zwei aufeinander abgestimmte Spezialprodukte, die besonders einfach in der Anwendung sind und sogar für das Polsterreinigen oder das Säubern des Sonnenschirms geeignet sind. So ist der Frühjahrsputz schnell erledigt und Sie haben mehr Zeit sich von der Arbeit bei einem kühlen Getränk auf der Sonnenliege auszuruhen. Wenn Sie nicht nur Ihre Markisen reinigen möchten, sondern Ihre komplette Terrasse einer Grundreinigung unterziehen wollen, haben wir für Sie unseren Beitrag Terrasse aus dem Winterschlaf erwecken – schauen Sie mal rein.